Herzlich Willkommen in meiner Heilpraxis für ...
Coaching
Aura-Arbeit, Handauflegen
Pflanzenheilkunde
Heilmeditationen
Kinder
Was ist Heilung?
Was ist Meditation?
Die Macht der Gedanken
Bücher
Zeit - Raum - Geld
Sandra Wittrock
Kontakt
Impressum
 

Die Macht der Gedanken



Aus dem Talmud:

Achte auf deine Gedanken…

… denn sie werden deine Worte.

Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten.

Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter, denn er wird zu deinem Schicksal.



Zitatanfang: "Wenn ein negativer Gedanke dich befällt, mache ihn dir bewußt und löse ihn durch seinen Gegenpol auf.

Versuche jeden Tag immer wieder, dir Klarheit darüber zu verschaffen, was du gerade denkst. Laß deine Gedanken nicht einfach ungezügelt laufen. Es ist so leicht wie folgenschwer, sich unkontrollierten Gedanken hinzugeben. Wenn du dich bei Gedanken des Neids, der Eifersucht oder der Traurigkeit ertappst, wenn du Rachsucht, Schadenfreude oder Selbstmitleid in dir bemerkst, werde dir auf der Stelle deines Liebespotentials bewußt und wandle die negativen Energien um.

...

Der Gedanke ist die größte Macht. Bedenke: Am Anfang war der Gedanke. Ohne Gedanke wäre nichts vorhanden, wäre alles unbewußt geblieben. Durch die Macht des Denkens bist du immer noch ein göttlich schöpferischeres Wesen, schaffst du Paradies oder Hölle. Nur reine Gedanken sind Lichtgedanken und führen dich aus dem Leiden heraus...

....

Heute sind manche Menschen wieder dabei, den geistigen Kern in jedem Laut und in jeder Silbe zu entdecken. Du vermagst dir nicht vorzustellen, welche Prozesse in den bislang ruhenden Zellen deines Gehirns ablaufen, wenn du dir die Mühe machst, dich in die Energien eines Wortes hineinzufühlen, seine Silben in verschiedenen hohen Tonlagen zu singen und die Schwingungen auf dich wirken zu lassen.

...

In deinem Alltag brauchst du Worte, Verstand und Willen als Instrumente deines Menschseins. Doch laß nicht länger zu, dass dein Verstand Ängste in dir erzeugt, indem er dir das Tor zu deinem inneren Selbst versperrt und dich von deiner Quelle der Weisheit trennt....

Die Angst erschuf Abgrenzungen und Sicherheitsvorkehrungen, die zur Machtausübung und Unterdrückung mißbraucht wurden. Die grauschwarzen Energien der Angst flossen über den ganzen Planeten und sickerten in die Herzen der Menschen. Die Angst, die Wurzel allen Machtdenkens, wurde zum Regenten der menschlichen Geschichte.

Noch heute nährt sich dieser dunkle Energiefluß von Mißtrauen, Argwohn, Zweifel und von allen Energien negativer menschlicher Gedanken. Die in der Angst gefangenen Menschen sind undurchlässig für das universelle Licht des Geistes, und ihre Energiekörper sind fast ohne Strahlung. Selbstmitleid hat ihre Tugenden verdrängt und die Gefühle gelähmt.

Doch geht auf dem Planeten Erde die Herrschaft der Angst jetzt ihrem Ende zu... Wenn du in stillen Stunden Spuren des göttlichen Selbst in dir ent-deckst, stößt du auf seine, auf deine wirkliche Natur, welche Liebe ist. Wählst du den Weg der Liebe, kehrst du dem Götzen Angst den Rücken zu und sein Einfluß schwindet. Das Zeitalter der Liebe wird das der Angst schon bald vergessen machen..."

"Verbanne den Satz: "Das ist nicht möglich" gänzlich aus deinem Denken und aus deinem Wortschatz... Sage niemals nie!
Mit dem Wort "niemals" bindest Du dich an Zeit und Raum, schließt du dich ein in das Gefängnis deiner verstandesmäßigen Gedanken.

Mache dir bewußt, dass dir keine Grenzen gesetzt sind außer denjenigen, die du dir mit deinem Verstand selber aufzwingst."...
(Ende der Zitate von Silvia Wallimann, aus ihrem Buch: Erwache in Gott)



Der nächstfolgende Text beinhaltet Zitate aus den Anastasiabüchern:

"... unsere Gesellschaft wird so lange von sozialen Katastrophen geplagt werden, bis die Menschen aufhören, ständig nur auf Ratschläge zu hören und beginnen, selbst über das Wesentliche in ihrem Leben nachzudenken. Sonst können die Menschen nicht dauerhaft glücklich werden.

der Wunschtraum - der Gedanke - die Handlung

Das Schicksal wird von Dir bestimmt.

Nur das Begreifen und das Anerkennen der Gedankenenergie gestatten uns, unser Leben und das Leben unserer Nächsten glücklicher zu gestalten. Denn genau dieses glückliche Leben ist für die Menschen auf der Erde vorausbestimmt.

Es gibt im Universum keine stärkere Kraft, als die Gedankenenergie: Alles was wir sehen, einschließlich uns selbst, ist durch die Gedankenenergie erschaffen worden.

...

Wenn das Denken der Menschen schwach entwickelt ist oder derart beeinflusst wird, dass sie ihre eigene Energie und Geschwindigkeit nicht im vollen Maße entfalten können, dann wird ihre Lebenssituation vom Denken anderer Menschen beeinflusst, möglicherweise durch ihre Nächsten, ihre Bekannten oder allgemein gültige Regeln der Gesellschaft.
Aber auch in diesem zweiten Fall entstehen ihre Lebenssituationen erst durch menschliches Denken. Und sie sind selbst Schuld, wenn sie ihr eigenes Denken in Gefangenschaft halten und sich dadurch dem Willen anderer unterordnen. Somit werden ihre Fehlschläge und Erfolge von der Sichtweise anderer Menschen abhängig." (Zitaten-Ende aus den Anastasia-Büchern)